Es lebe die Gesonntheit

Bereits Hochkulturen wie die Ägypter, Babylonier, Azteken, Mayas… haben der Sonne überragende Bedeutung für das Leben auf der Erde beigemessen. Helios hieß der Sonnengott der alten Griechen. Rama gehörte bei den Indern der Sonnendynastie an.

SONNENLICHT UND ENERGIESPENDERIN

Licht und Sonne sind untrennbar miteinander verbunden. Es dauert tausende von Jahren, bis das Licht, das im Innern der Sonne entsteht, ihre Oberfläche erreicht und von dort unser Planetensystem erhellt.
Interessanterweise ist das deutsche Wort „Gesundheit“ von „Gesonntheit“ abgeleitet (Sunna ist das altdeutsche Wort für Sonne bzw. inneres Lebenslicht). Dies bedeutet, dass das Helle-Sein auf der geistigen Ebene und das lichte störungsfreie Funktionieren des Nervensystems Hand in Hand gehen. Wie unersetzlich die Sonne für unsere Gesundheit ist, wird klar, wenn wir uns mit Vitamin D beschäftigen. Licht stimuliert die Bildung von Vitamin D in unsrem Körper und damit die Bildung der körpereigenen Antibiotika. Diese stärken unser Immunsystem. Ein paar Minuten tägliches Sonnenbaden ist ein Energiespender.

SONNENFAKTEN

Der Durchmesser der Sonne ist mit 1,4 Millionen Kilometern etwa 110 mal so groß wie der der Erde. Die Sonne übertrifft die Erde 330.000-mal in der Masse.“ In der Milchstraße, unserer Heimatgalaxie, existieren etwa 100 Mrd. Sonnen. Selten klafft Wahrnehmung und Realität soweit auseinander wie bei der Sonne.

Always the sun.