Mother Nature

Mutter Natur steht für alles Fruchtbare und Schöpferische, für Einheit und Vielfalt, für Ursprünglichkeit und Evolution, für den Makrokosmos Universum und den Mikrokosmos Mensch.

„Die Natur ist wie eine Mutter. Eine Mutter möchte ihren Kindern alles geben. Sie will immer das Beste für ihre Schützlinge und sie weiß, was am besten für sie ist. Aber manche Kinder zeigen sich oft unwillig, das Geschenk der Mutter anzunehmen. Sie haben ihren eigenen Kopf und wollen ihren eigenen Willen durchsetzen. So muss Mother Nature manchmal auch zusehen, wie ihre Kinder eigene Erfahrungen machen, wie sie Fehler begehen und als Folge darunter leiden und unglücklich sind.“¹

Immanuel Kant, einer unserer größten Denker, hat diese Aussage auf den Punkt gebracht: „Der Mensch muss sich in die Natur schicken lassen, aber er will, dass sie sich an ihn schicken soll.“ Rousseau forderte deshalb mit einer seiner Grundaussagen der Aufklärung: „Zurück zur Natur“, dass wir wieder in deren Ordnungsrahmen zurückkehren. Und Goethe formulierte in seinem Gedicht „Das Göttliche“: „Nach ewigen, ehernen, großen Gesetzen müssen wir alle unseres Daseins Kreise vollenden.“

Wenn Menschen erkennen, sich der Natur unterzuordnen, dann wird die Güte der Natur auf ihre Bedürfnisse reagieren. Mother Nature hat alle Macht und alle Liebe, da alle Naturgesetze für die Erschaffung und Evolution im ganzen Universum arbeiten. „Deshalb ist es wichtig, hinzuhören, was Mutter Natur mit uns vorhat. Es ist unsere eigene Natur. Wir müssen nur in uns hinein hören, was wir tief in unserem Innen wollen und was unsere Bestimmung ist, und dann müssen wir gehorchen und es in die Tat umsetzen. Horchen und gehorchen. Das Horchen geschieht in der Stille und hängt von unserer Wachheit ab. Im Lärm der Welt wird die innere Stimme nicht so leicht gehört, es sei denn, es wurde ein Bewusstseinszustand kultiviert, der die Stille auch im Lärm der Aktivität aufrecht erhalten kann.“²

Der beste Berater oder Coach ist in uns. In uns ist alles Wissen und sind alle Gesetze der Natur.

„Um Wünsche des Kindes erfüllen zu können, muss Mother Nature genau wissen, was ihre Zöglinge wollen. Ziele und Wünsche geben der Natur die Richtung. Je klarer definiert, desto größer die Chance, dass sie erfüllt werden.“³

Wenn wir unsere Ziele nicht erreichen und sich unsere Wünsche nicht erfüllen, klopft uns Mother Nature auf die Finger und meldet sich in Form von Misserfolg, Krankheit oder Fehlen von Glück und Lebensfreude.

Um die Unterstützung der Natur zu gewinnen ist die Kunst des richtigen Denkens und spontan richtigen Handelns angezeigt. Beides entspringt der Erkenntnis, die Verbindung zu unserem Selbst zu kultivieren. Es ist eine Verbindung zur Ganzheit aller Naturgesetze – Total Natural Law. Selbsterkenntnis ist lebenswichtig und Selbsterfahrung macht uns glücklich.



1 2 3 Glück und Erfolg sind kein Zufall, Alois M. Maier, Dr. med. Ernst Schrott, 2002